CSD 2022 - Pressemitteilungen

„30 Jahre CSD Leipzig – Respekt für Alle“ – Schwerpunkt und Motto 2022

18. Januar 2022

Lesedauer: ca. 2 Minuten
Logo des CSD Leipzig mit Datum der CSD-Woche 2022 vom 08. bis 16. Juli

„Lesben & Schwule in die Verfassung!“ – mit diesem Satz auf einem Banner begann im Sommer 1992 auf dem Gelände der Moritzbastei die Leipziger Christopher Street Day Bewegung. Es war eine kleine, aber umso motiviertere Gruppe von Menschen, die sich einem klaren Ziel verschrieben und im Gedenken und in Anlehnung an die Stonewall-Proteste von 1969 in New York nun selbst für Gleichberechtigung aller Liebensweisen eintreten wollten. Es ging um Anerkennung und Respekt. Der älteste CSD Ostdeutschlands war geboren.

Diese Idee von Respekt motiviert auch 30 Jahre später noch ehrenamtliche Leipziger*innen, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen. Jahr für Jahr planen, gestalten und organisieren wir eine Veranstaltungswoche und eine Demonstration. Dabei geht es längst nicht mehr nur um die Rechte von Lesben und Schwulen. Wir wollen Gleichberechtigung und Respekt für alle Menschen – egal welche Hautfarbe, Herkunft, körperliche oder geistige Einschränkungen, seelischen Beeinträchtigungen, egal welchem Geschlecht man sich zugehörig fühlt oder ob man sich gar keiner Definition von Geschlechtlichkeit unterwerfen möchte. Das Spektrum von Queerness ist bunt und vielfältig – wie die Farben des Regenbogens. Das zeigt auch ein Blick auf unsere Forderungsliste, die eher stetig wächst als schrumpft.

Der CSD Leipzig war und ist stets politisch. Er ist keine Parade, er ist eine Demonstration und er wird gebraucht. In einer Zeit, in der rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien und Bewegungen die Rückkehr zu einer Gesellschaft erringen wollen, in welcher queere Menschen keinen Platz haben, müssen wir umso lauter sein. Friedlich, aber bestimmt werden wir das Erreichte verteidigen und auch im Jahr 2022 für Respekt unserer Lebens- und Liebensweisen eintreten. Dabei müssen wir auch solidarisch sein mit queeren Menschen in anderen Ländern. Häufiger sind sie von Gewalt und Tod bedroht, weil sie sind, wer sie sind. Weil sie lieben, wen sie lieben. Das sollten wir nicht vergessen, wenn sich unsere Community im gemäßigten Deutschland manchmal über Detaildiskussionen zerstreitet. Diesen Respekt von Anderen fordern wir auch innerhalb der Community. Bodyshaming, Rassismus, Stigmata auf Grund von HIV-Infektion, die Diskriminierung auf Grund des Alters oder Beeinträchtigungen sind auch in der queeren Community und vor allem in der schwulen Szene, erheblich verbreitet. Das muss aufhören!

Anlässlich unseres Jubiläums werden wir es richtig krachen lassen. Vom 08. bis 16. Juli 2022 findet die Programmwoche zum CSD Leipzig 2022 statt. Erneut werden zahlreiche Vereine, Projekte und Initiativen diverse inhaltliche und kulturelle Veranstaltungen anbieten, um zu informieren und weiterzubilden. Diese Programmwoche endet – getreu dem Ziel der Sichtbarkeit – mit der alljährlichen CSD-Demonstration durch Leipzig und dem anschließenden Straßenfest. Hierzu laden wir Euch herzlich ein und hoffen auf eine rege Teilnahme!

Werbung

Der CSD Leipzig wird unter anderem unterstützt durch:
Werbeanzeige von different together (REWE Group)

different together (REWE Group)